Paypal drückt Kuba-Embargo bei deutschen Händlern durch

03 Aug

Deutsche Shops, die mit Waren aus Kuba handeln, wurden von Paypal gesperrt und aufgefordert diese aus dem Sortiment zu nehmen. Das ganze bezieht sich auf das Handelsembargo, dass die USA 1962 im Kalten Krieg gegen das kummunistische Land verhängt hatte.

Ich finde das eine Frechheit, wie hier versucht wird amerikanische Interessen durchzusetzen. Aber die AGB von Paypal sind eh recht abenteuerlich und nach Ansicht mancher Anwälte gar nicht mit deutschen Recht zu vereinbaren.

zu lesen auf Golem.

Leave a Reply