Archive for the ‘Bitcoins’ Category

Bitfinex Bitcoin Handelsplattform


27 Nov

Bitfinex Trading Platform

Neben den großen Handelsplattformen wie MTGox und Bitstamp fristet die Handelsplattform Bitfinex noch ein Schattendasein und ist bestenfalls Bitcoin-Insidern ein Begriff. Dabei kann die Plattform mit Features aufwarten, die man bei den größeren Plattformen vermisst.

Bitfinex spricht sowohl drei verschiedene Zielgruppen an:

  1. Bitcoin-Börse
  2. Sparbuch (Verleih von Bitcoins oder Dollar)
  3. Margin Trading (Handel mit geliehenem Geld)

 

Somit spricht Bitfinex als einzige Plattform auch ambitionierte Trader an. Durch die Margin Trade-Funktionen ist es jetzt hier auch möglich auf fallende Kurse zu setzen und sogenannte Short-Sells durchzuführen. Aufgrund des allgemein starken Aufwärtstrends der Bitcoins wird die Leih-Option vielmehr für geliehene Dollar genutzt und damit mit Hebel auf steigende Kurse spekuliert.

Auf der anderen Seite kann nicht genutztes Kapital zu sehr hohen Zinsen kurzfristig verliehen werden. Die Zinssätze schwanken stark mit dem Kursverlauf und liegen meist zwischen 40% und 150 % Jahreszins.

Die Plattform nutzt einen cleveren Mechanismus für die Trades: Es kann sowohl Plattform-intern als auch über Bitstamp gehandelt werden. Somit ich auch der Handel größerer Volumina möglich.

Bitfinex Handelsplattform

Weitere Features der Plattform:

  • Besonders günstige Gebühren für Handel: 0,1% intern und 0,3% über Bitstamp
  • alternative Börse mit Litecoin / Dollar und Litecoin / Bitcoin
  • zuverlässige Trade
  • E-Mail-Benachrichtigungen für Trades und Verleih
  • Stop-Loss und Trailing Stop-Loss Funktion

 

Mit folgendem Link erhält man 10 % Nachlass auf alle Gebühren in den ersten 30 Tagen:

https://www.bitfinex.com/?refcode=8YXalNJtRl

Die Regierungen beginnen sich zu wehren


14 Apr

So könnte man zumindest die aktuelle Entwicklung bei Bitcoin-24.com interpretieren. Die Seite soll der größte europäische Handelsmarkt für Bitcoins sein. Deutlich bekannter, auch durch Krisen, ist allerdings der japanische Händler mtgox.com.

Auf der Seite von Bitcoin-24 findet man:
„The Polish authority closed our Bank account in Poland.“

Interessanterweise sind auch die SEPA Überweisungen von mtgox seit ca einer Woche verzögert. Vielleicht haben diese auch ein Problem mit ihrem polnischen Bank-Account, über den die europäischen SEPA-Abwicklungen laufen. Allerdings hat sich mtgox hierzu noch nicht geäußert.

Wie gewonnen so zeronnen


04 Apr

Heute fallen die Kurs-Sprünge sehr heftig aus, so kratze der Kurs heute morgen kurz an der 115€ Marke, fiel dann auf knapp 100€, um sich darauf eine Weile auf 110€  zu stabilisieren. Es hielt aber nicht lange da gings plötzlich heftig talwärts zu jetzt 88€. Ich vermute, dass 115 EUR einige große Bitcoin-Depots umgewandelt wurden. Vielleicht brauch gegen Abend ein wenig Unruhe im Markt aus.

bitcoin0403

 

Es ist aber kaum anzunehmen, dass der Trend lange anhalten wird. Die Medienpräsenz ist immer noch deutlich. In Tageszeitung „die Zeit“ ist heute ein relativ positiver aber auch verhältnismäßig gut recherchierter Artikel über Bitcoins erschienen:
http://www.zeit.de/digital/internet/2013-04/bitcoin-wert-banken

 

CNBC Bericht über Bitcoins am 01.04.2013


02 Apr

Am 01.04.2013 tauchten Bitcoins mal wieder in amerikanischen Mainstream-Medien auf. Die Diskussion in der CNBC Sendung scheint im Umfeld einer Börsensendung stattzufinden. Dabei diskutieren die zwei Moderatoren und zwei Gäste über diverse Aspekte von Bitcoins wie Fälschungssicherheit und Akzeptanz. Als Fachkundiger merkt man zwar sehr schnell wie schlecht die Informationen recherchiert sind und selbst die zugeschalteten Gäste erzählen unwahres, aber das wird dem durchschnittlichen Zuschauer dieser Sendung sicherlich nicht auffallen.

Es ist bleibt weiter spannend zu beobachten inwiefern die Medienpräsenz den Hype weiter ankurbelt. Die magische 100$-Marke ist jedenfalls schon geknackt – in EUR notiert der Bitcoin gerade ca. 80€.

Wer Bitcoins ablehnt, weil sie nicht durch materielle Güter gedeckt werden


29 Mrz

Habt Ihr euch schon einmal gewundert, wie es sein kann, dass es so viele Schulden gibt. Betrachtet man die Kreditlasten einzelner Staaten trifft man auf aberwitzig große Zahlen. Wo kommt das Geld her? Wie sind diese Schulden gedeckt?

Wer sich nie besonders mit dem Thema beschäftigt hat, den dürfte der folgende Beitrag erschüttern.

Einen sehr interessantes und sehr anschaulich gemachtes Video erklärt, wie unser Währungssystem funktioniert und wie Schulden durch andere Schulden gedeckt werden.

Bitcoin-Kurs im Auge behalten: Bitcoin Monitor


28 Mrz

Für diejenigen, die den Bitcoin-Kurs immer im Blickfeld haben möchten, gibt es eine nützliche Erweiterung für den Google Chrome Browser: Bitcoin Monitor

bitcoin monitor

Der Kurs wird immer aktuell von einem auszuwählenden Markt abgerufen. Hier lassen sich die größten Marktplätze auswählen und der Umrechnungskurs in Euro oder Dollar anzeigen.

Der Bitcoin-Kurs ist aus dem Häuschen


28 Mrz

Die aktuelle Zypern-Krise scheint die Bitcoin-Kurse zu beflügeln. Nachdem der Kurs seit Mitte Januar 2013 stetig stieg, konnte man im März sehr große Kurssprünge beobachten. So erreichte der Kurs in den letzen Tage schon fast 75€ /BTC.

Bitcoin-Kurs

Am heutigen Tage öffneten die Banken in Zypern zum ersten Mal wieder. Dieses Ereignis schlug sich jedoch nicht im Kurs wieder. Auch lässt sich in internationalen Medien wieder verstärktes Interesse an Bitcoins entdecken. So gab es kürzlich sogar einen kurzen Beitrag zu Bitcoins auf CNN.

Es bleibt jedenfalls spannend die nächsten Tage.

Trojaner der Bitcoins stiehlt


19 Jun

Seit dem 16.06.2011 ist ein Trojaner bekannt, der aus auf die Datei wallet.dat abgesehen hat. Hier speichert der Standard-Bitcoin Client seine geheimen Schlüsseldaten, die vollständigen Zugriff auf die Konten gewähren. Leider werden die Daten unverschlüsselt auf der Festplatte abgelegt und sind damit ein leichtes Ziel für potentielle Angreifer. Hier bleibt zu hoffen, dass bald Clients auf den Markt kommen, die dem 08/15 Anwender von Haus aus mehr Sicherheit gewähren. Vielleicht werde ich mal selber so ein Projekt starten!

Das tragische bei dem Verlust von Bitcoins ist, dass die Transaktionen vom eigenen Konto weg nicht reversibel (nicht umkehrbar) sind und dass diese an anonyme Konten gesendet werden. Die Besitzer dieser Konten sind nur schwer ausfindig zu machen. Der Besitzer lässt sich nur dann aus findig machen, wenn irgendwann einmal mit dem Geld etwas bezahlt oder umgetauscht wird. Und selbst dann muss erst noch nachvollzogen werden, ob derjenige der die Bitcoins verwendet noch derjenige ist, der sie gestohlen hat oder ob diese schon bei vorherigen Transaktionen die Besitzer gewechselt haben.

Links zu den Meldungen:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Trojaner-stiehlt-virtuelle-Waehrung-1262760.html

http://www.symantec.com/security_response/writeup.jsp?docid=2011-061615-3651-99

Sold my house for Bitcoins


14 Jun

Gaming Shop der Bitcoins akzeptiert


05 Jun

gerade gefunden: https://directkey.de/

Ein Shop in deutscher Sprache, der CD-Keys verkauft und seit dem 03.06.2011 sogar Bitcoins akzeptiert! Ich werde das sicher demnächst mal ausprobieren und dort über BTCs ne RIFT Game Time Card erwerben!

Der Shop hat ne Adresse in der Karibik – will sich wohl Ärger mit den Herstellern ersparen.

Trotzdem Cool 😉